Matchbericht Flames II vs. Bucanero

Nieselregen, ob schwächer oder stärker, gehört inzwischen zu unseren Spielen wie das Auslassen bester Chancen. Aber es gibt Silberstreifen am Horizont. Aber alles schön der Reihe nach.

Der Start in dieses Spiel verlief nicht optimal: Schon früh lagen wir mit 2 Toren in Rückstand und unsere Bemühungen, den Puck ins Goal zu befördern, blieben (vorerst) erfolglos. Chancen dazu hätten wir gehabt. Dann endlich erzielten wir den ersten Treffer noch vor der Pause. Das Spiel war jederzeit ausgeglichen, mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Die Torhüter und das fehlende Abschlussglück verhinderten weitere Tore.

Kaum war nach der Pause wieder angespielt, kassierten wir den 3. Treffer (was gar nicht unseren Vorstellungen und der angepeilten Taktik entsprach). Nach dem wir diesen Schreck verdaut hatten, konnten wir (endlich) den gewünschten Druck auf das gegnerische Tor aufbauen (was wir uns taktisch so vorgenommen hatten). Aber die Tore fielen noch nicht. Aber unser Siegeswille war so gross, dass die Tore fallen mussten. Und plötzlich ging es schnell, sehr schnell: Anschlusstreffer und Ausgleich innert weniger Minuten. Wir spürten, dass da noch mehr drin lag. Tatsächlich konnten wir kurz vor Schluss erstmals in Führung gehen. Mit dem Schlusspfiff erzielten wir das 5. Tor zum Schlussresultat von 5:3. Nicht, dass wir nach der Pause extrem überlegen waren, Chancen boten sich auch Bucanero, aber wir schafften es, unser Tor dank einer guten Torhüterleistung und guter Abwehrarbeit rein zu halten und vor allem vorne die Tore zu erzielen.

Wir danken Bucanero für das faire Spiel und dem Schiri für die gute Leitung des Spiels.

Nächste Termine