Klarer Sieg gegen den SC Obergerlafingen

In der ersten Begegnung zeigten die Flames noch Mühe gegen den SC Obergerlafingen. Dies wollte die Mannschaft von Coach Sigenthaler diesmal deutlich besser machen. Und bereits nach 3 Minuten bejubelten die Flames das 0:1 durch Christoph Nyffenegger. Obergerlafingen wurde nur vereinzelt durch Konter gefährlich, welche aber allesamt vom stark aufspielenden Genner pariert wurden. Erneut war es Christoph Nyffenegger der die Flames in der dreizehnten Minute mit 0:2 in Front schoss. Ab und zu schlich sich wie bereits gegen Büetigen der Schlendrian in der Defensive der Flames ein, jedoch ohne zählbares für die Heimmannschaft.

Im Mittelabschnitt waren es erneut die Bätterkinder welche noch einen Gang zulegten. Peter Tapp traf zum 0:3 nachdem er die gesamte Abwehr des SCO austanzte. Keine 3 Minuten später war es erneut Peter Tapp der mit einem schönen Pass Nicolo Müller vor dem Tor bediente, welcher routiniert zum 0:4 einschoss. Die Flames liessen nicht locker und bauten den Vorsprung bis zur zweiten Pause durch Christoph Nyffenegger zum 0:5 aus.

Im letzten Drittel waren die Obergerlafinger geschlagen. Die Flames kombinierten und dominierten den Gegner und kamen durch Tore von Christoph Nyffenegger, Luca Moser und Peter Siegenthaler zum verdienten 0:8 Sieg.

"Heya Giele! Starke Uftritt!"

Am Sonntag, 7.2.2016, um 20:30 Uhr geht es weiter in Burgdorf mit dem Derby gegen den EHC Koppigen.