Mit viel Mühe gegen den HC Büetigen doch noch zum Sieg

Das Heimspiel der Bäterkinden Flames fand diesmal in der Tissot-Arena in Biel statt. Die Flames, motiviert und mit viel Druck, gingen rasch durch Tore von Nicolo Müller und Florian Müller mit 2:0 in Führung. Doch der HC Büetigen steckte nicht zurück und kehrte das Spiel. Sie dominierte sogar zeitweise und kam zum 2:1 Anschlusstreffer.

Keine Minute war im Mittelabschnitt gespielt und schon bejubelten die Büetiger den 2:2 Ausgleichstreffer. Simon Gygli schoss jedoch in der 35. Minute die Flames wider in Front. Das Spiel war weiterhin geprägt von vielen defensiven Fehler auf beiden Seiten, doch die Bätterkinder retteten den knappen Vorsprung in die zweite Pause.

Das letzte Drittel begann gut für die Flames. Florian Müller traf nach 51 Sekunden herrlich zum 4:2. Doch erneut wurden die Bätterkinder kalt geduscht. Ein Doppelschlag der Büetiger zum 4:4 brachte die Hausherren erneut ins Wanken. Erneut war es Florian Müller der kurze Zeit später sein drittes Tor zum 5:4 buchte. Die Büetiger mit viel Herz diktierten nun wieder das Spiel und glichen zwei Minuten später aus. Es kam noch schlimmer... In der 58. Minute erzielten die Gäste sogar das 5:6 und das nicht unverdient. Bätterkinden nahm bereits eine Minute vor Schluss den stark aufspielenden Genner vom Feld und versuchte mit sechs Feldspielern die Punkte nicht zu verlieren. Und tatsächlich, Oswald Von Arx gelang kurz vor dem Ende das vielumjubelte 6:6.

Die Verlängerung musste entscheiden. Und wieder war es Oswald Von Arx, der in Überzahl den entscheidenden Treffer zum 7:6 erzielte.

Mit viel Mühe doch noch zum Sieg… "Guet kämpft Giele!"

Am Sonntag geht es bereits weiter gegen den SC Obergerlafingen. Anspielzeit 17:30 Uhr in Zuchwil.

Nächste Termine