Knappe Niederlage gegen den Leader

Die Tasmania Devils legten gleich los wie die Feuerwehr. Die Flames sichtlich bemüht den Gegner in Schach zu halten, gelang das nur mit Mühe. Bereits in der fünften Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Den Bätterkinder gelangen zwar immer wieder gute Spielzüge und sie erarbeiteten sich fleissig Chancen. Die Devils ihrerseits mit starkem und schnellem Kombinationsspiel scheiterten immer wieder am Schlussmann der Flames.

Im zweiten Drittel nutzten die Devils gleich einen Konter zum 0:2 aus. Keine 5 Minuten später erhöhten Sie in Überzahl zum 0:3. Doch die Bätterkinder vermochten sich zu fassen und kamen besser ins Spiel. Florian Müller brachte die Flames wider mit 1:3 heran.

Der Schlussabschnitt begann denkbar schlecht für die Bätterkinder. Nur gerade 2 Minuten brauchten die Devils um wider mit 3 Toren Vorsprung zum 1:4 davonzuziehen. In der 49. Minute hämmerte Peter Tapp die Scheibe zum 2:4 ins Netz. Doch erneut zogen die Gäste zum 2:5 davon. Marc Steffen verkürzte 2 Minuten vor Spielende noch zum 3:5 jedoch holten die Tasmania Devils die drei Punkte.

Die Flames zeigten ein gutes Spiel, vermochten aber die unzähligen Strafen der Devils nicht zu nutzen.
Trotzdem: Stark gekämpft Giele!

Das letzte Saisonspiel findet am 14.2. in der PostFinance-Arena in Bern statt. Anspielzeit 19:00Uhr

Nächste Termine